Zoviprotect Lippenherpespatches

 
   
Wie infiziere ich mich mit Lippenherpes?
Lippenherpes ist eine Infektionskrankheit, die durch Herpes-Simplex-Viren hervorgerufen wird. Übertragen werden die Herpes-Simplex-Viren durch engen Hautkontakt und durch Tröpfcheninfektion, z. B. können beim Küssen die Viren aus den Lippenbläschen übertragen werden. [ Hintergrundinformationen ]

Kann sich Lippenherpes auch auf andere Körperregionen ausbreiten?
Durch Berühren der Lippenbläschen, insbesondere nach dem Aufkratzen der Bläschen, kann der Herpesvirus z. B. auf Finger und durch Berührung mit infizierten Fingern z. B. in die Augen und auch auf die Genitalien übertragen werden.

Kann Lippenherpes durch Trinken aus unsauberen Flaschen oder fremden Gläsern übertragen werden?
Ein schmutziges Glas stellt an sich noch keine Gefahr dar. Die für Lippenherpes verantwortlichen Viren werden durch direkten Hautkontakt übertragen und können nur sehr kurze Zeit außerhalb des Körpers überleben. Um jegliches Ansteckungsrisiko zu vermeiden, sollten Lippenherpes-Betroffene vorsichtshalber Servietten, Handtücher, Geschirr, Lippenstifte u.ä. nicht mit anderen teilen, während der Lippenherpes akut ist.

In meiner Familie leiden mehrere Personen regelmäßig an Lippenherpes. Bedeutet dies, dass die Krankheit vererbbar ist?
Nein. Leiden mehrere Personen einer Familie an Lippenherpes, könnte man fälschlicherweise annehmen, dass die Erkrankung vererbbar ist. Lippenherpes wird durch Übertragung weitergegeben. Mit den Herpes-Simplex-Viren kann sich jeder infizieren, der mit den Bläschen - bzw. der Flüssigkeit, die darin enthalten ist - einer anderen Person in Berührung kommt.

Kann man durch Lippenherpes auch Genitalherpes bekommen?
Grundsätzlich werden beide Herpes-Formen vom Herpes-Simplex-Virus verursacht. Für die Erkrankung im Gesichtsbereich (Herpes labialis) ist jedoch der Herpes-Simplex-Virus 1 (HSV-1), für die Erkrankung im Genitalbereich (Herpes genitalis) der HSV-2 verantwortlich. Trotzdem ist eine Übertragung vom Gesichtsbereich auf den Genitalbereich, z.B. beim Oralsex oder durch Berührung mit infizierten Fingern, möglich.

Warum sind die Lippen besonders anfällig für Herpes?
Die Haut der Lippe, die den Übergang zwischen Gesichts- und Schleimhaut bildet, ist anders aufgebaut als die normale Haut. Sie besitzt keine eigenen Talg- oder Schweißdrüsen und trocknet daher leicht aus. Dadurch ist die Lippenhaut besonders anfällig für Infektionen. Außerdem besitzt die Haut der Lippen nur eine dünne Hornschicht. Entsprechend empfindlich sind die Lippen gegen Umwelteinflüsse wie Sonne, Kälte oder Wind.



 
HWG-Pflichtangaben

Zovirax Lippenherpescreme 5 % Aciclovir
Anwendungsgebiete: Zur lindernden Therapie von Schmerzen und Juckreiz sowie zur Beschleunigung der Krustenbildung beim natürlichen Heilungsverlauf von akuten Episoden wiederholt auftretender Lippenbläschen (rezidivierender Herpes labialis).
Warnhinweis: Enthält Cetylstearylalkohol und Propylenglycol.

ApothekenpflichtigStand: 06/2016.

Zovirax Duo 50 mg/g / 10 mg/g Creme Wirkstoffe: Aciclovir, Hydrocortison
Anwendungsgebiete: Behandlung früher Anzeichen und Symptome von rezidivierendem Herpes labialis (Lippenherpes) zur Senkung der Progression von Lippenherpesepisoden zu ulzerativen Läsionen bei immunkompetenten Erwachsenen und Jugendlichen (12 Jahre und älter).
Warnhinweis: Enthält Cetylstearylalkohol und Propylenglycol.

Apothekenpflichtig Stand: 11/2017.

Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.